Informationen und Meinungen

Ausstellungen und Events sowie unsere Perspektive auf den Markt

Gerhard Richter im Kinsky-Palais und Kloster St. Agnes in Prag

23. Mai 2017
Carina Krause

Am Anfang des Jahres beging der Maler Gerhard Richter seinen 85. Geburtstag. Die Kunstwelt feiert den Künstler aus diesem Anlass mit einem wahren Ausstellungsmarathon.

Gerhard Richter: Neue Bilder, bis vor Kurzem im Museum Ludwig in Köln und derzeit im Dresdner Albertinum zu sehen, stellt farbenfrohe Arbeiten vor, die hauptsächlich in den letzten Jahren entstanden sind. Das Museum Folkwang in Essen verschafft noch bis Ende Juli einen einzigartigen Überblick über Richters Editionswerk.

Auch in Prag hat vor wenigen Wochen eine große Richter-Schau eröffnet. Im Rahmen des Deutsch-Tschechischen Kulturfrühlings werden Richters Arbeiten hier zum ersten Mal in einer Einzelausstellung dem Publikum in der Tschechischen Republik vorgestellt. Ein Meilenstein, auch wenn es die Ausstellung es nicht immer schafft, zu überzeugen.

Beginnend mit Gemälden der 1960er-Jahre, die nach fotografischen Vorlagen entstanden sind, über frühe abstrakte Arbeiten bis hin zu den farbstarken Werken der letzten Jahre, sind die Werke chronologisch über mehrere Räume verteilt. Unerheblich, dass es sich bei einer Reihe der Arbeiten – darunter Betty, die 48 Portraits und September – nicht um die Originalgemälde, sondern um später entstandene Editionsarbeiten handelt. Störend ist hingegen, dass die herrschaftlichen Gemächer des Kinsky-Palais den Bildern oft nur wenig Platz zum Wirken lassen.

Im nahe gelegenen Kloster St. Agnes wird die Ausstellung fortgesetzt. Die dort präsentierte Gegenüberstellung von Birkenau-Zyklus und Fotografien des Auschwitz Sonderkommandos ergibt im Zusammenspiel mit 12 Scheiben das stimmige und beeindruckende Bild, das die Räume im Kinsky-Palais oft missen lassen.

Die Ausstellung, gemeinsam organisiert von Prager Nationalgalerie, Deutscher Botschaft und Goethe-Institut, hat sich zum Ziel gesetzt einen Einblick in die Geschichte gewähren: die deutsche, die der Kunst, die Richters selbst. Das gelingt.

 

Gerhard Richter ist noch bis 3. September 2017 im Kinsky-Palais und im Kloster St. Agnes von Böhmen in Prag zu sehen.

It’s all about Data!

15. März 2017
Prof. Dr. Alex Buck Ja, die aktuell laufende TEFAF ist wieder das „Museum der Welt“, oder wie das Handelsblatt schreibt „Die Tefaf-Messe versammelt wieder von allem das Beste: Barockbilder und moderne Meister, Schmuck, Handschriften, Skulptur und Design“. Die Preview war glamourös wie immer, altes.. Artikel ansehen

Frauen in der Kunstwelt

20. Februar 2017
Carina Krause Im Januar diesen Jahres haben sich Millionen Frauen weltweit zu sogenannten Women’s Marches versammelt, um gegen die Unterdrückung der Frau, für ihre Rechte und für Chancengleichheit zu demonstrieren. Anlass genug, um einen Blick darauf zu werfen, wie es um die.. Artikel ansehen

Herbstauktionen in New York

10. November 2016
Carina Krause Auf den kommenden Herbstauktionen in New York werden so viele hochpreisige Arbeiten Gerhard Richters angeboten, wie nie zuvor. Musste die Post-War & Contemporary Art Evening Auktion bei Christie’s London im Oktober noch völlig ohne einen Richter auskommen, bietet das Aktionshaus.. Artikel ansehen

Sigmar Polke, Palazzo Grassi, Venedig

17. Oktober 2016
Julia Linsen (Venedig, Italien) Noch bis zum 6. November ist in der Pinault Foundation, Palazzo Grassi, in Venedig eine Retrospektive zu sehen, die dem Künstler Sigmar Polke gewidmet ist. Das Jahr 2016 markiert sowohl den 75. Geburtstag Polkes als auch den 30… Artikel ansehen

Neuregelung des Kulturgutschutzrechts

22. Juli 2016
Carina Krause Was Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, dazu bewogen haben mag, mit Beharrlichkeit an einem Gesetzentwurf festzuhalten, der soviel Kritik und Aufruhr verursacht hat, wie die von ihr betriebene Neuregelung des Kulturgutschutzrechtes, darüber kann man nur spekulieren. Fakt.. Artikel ansehen

Art Basel 2016

29. Juni 2016
Julia Linsen und Carina Krause Von einer Krise scheint man auf der Art Basel nichts zu bemerken. Dennoch hört man nur selten von Rekordverkäufen. Nachrichten über Verkäufe von Arbeiten im zweistelligen Millionenbereich, die noch vor wenigen Jahren gang und gäbe waren, gibt es nur vereinzelt… Artikel ansehen

Tefaf Art Market Report 2016

12. April 2016
Carina Krause Seit 2008 präsentiert die Ökonomin Dr. Clare McAndrew jährlich den Tefaf Art Market Report. Ihr Bericht beruht auf der Auswertung einer Befragung von Auktionshäusern, Kunsthändlern, Sammlern sowie Informationen verschiedener Datenbanken aus den Bereichen Kunst und Finanzen. Bei der diesjährigen Präsentation.. Artikel ansehen

Gerhard Richter – Abstraktes Bild, 724-4

1. März 2016
Carina Krause Gerhard Richter, Maler – so lautet der Titel einer sehr lesenswerten Biografie des Künstlers von Dietmar Elger, die seinen Werdegang von den Anfängen in Dresden bis zu seinen heutigen Erfolgen beleuchtet. Heute erzielen Richters Arbeiten immer wieder Höchstpreise auf Auktionen,.. Artikel ansehen